Brot selber backen

Brot selber backen – Ein Brot ganz nach Ihrem Geschmack

Deutschland ist auf der ganzen Welt für seine Brotkultur bekannt. Die Vielfalt an Brotsorten ist so groß, wie in kaum einem anderen Land. Laut Deutschem Brotregister des Deutschen Brotinstituts gibt es aktuell mehr als 3.000 verschiedene Brotspezialitäten hierzulande. Trotz dieser enormen Auswahl schätzen und genießen es viele Menschen, gutes Brot ganz einfach selbst zu backen. Sie genießen den Duft des frisch gebackenen Brotes, das sie aus dem Ofen holen. Da kommt der Appetit auf ein lecker belegtes, frisches Brot von ganz allein. Wenn Sie Brot selber backen, hat dies aber noch weitere Vorteile. Für viele Hobby-Brotbäcker ist es wichtig, dass sie hier die Zutaten selbst bestimmen können. Sie können genau das hinzufügen oder weglassen, was Ihnen schmeckt – oder eben auch nicht, oder was Ihnen guttut, bzw. was Sie eventuell nicht so gut vertragen. In industriell hergestelltem Brot finden sich meist Konservierungsmittel, diverse Zusatzstoffe und Geschmacksverstärker. Wenn Sie Brot selber backen, können Sie all diese Zusätze weglassen. Beim Brot selber Backen können Sie außerdem sehr gut auf eventuelle Lebensmittelallergien eingehen. So leiden immer mehr Menschen beispielsweise an einer Glutenunverträglichkeit. Aber auch, wenn Sie gerade eine Diät in Angriff nehmen, können Sie dies bei der Zutatenauswahl für Ihr selbstgebackenes Brot berücksichtigen. Um selbst gutes Brot zu backen, greifen viele Menschen zudem gerne auf einen Brotbackautomaten zurück. Dieser kann Ihnen die Arbeit bedeutend erleichtern, indem er das Mischen der Zutaten übernimmt, den Teig für Sie knetet, die richtige Temperatur hält und natürlich auch das Backen übernimmt. Vor allem Anfänger profitieren von einem solchen Gerät und müssen sich so nicht von dem eventuell aufwändigen Herstellungsprozess abschrecken lassen.

Brot zuhause backen – wie geht das?

Wer es sich beim Brot selber Backen besonders einfach machen will, der nutzt eine Backmischung und lässt die Arbeit von einer Brotbackmischung erledigen. Die Alternative ist, alle Zutaten für den Teig selbst abzuwiegen, selber zu kneten und das Brot im Ofen zu backen. Für welche Variante man sich auch entscheidet, das Ergebnis ist stets ein herrlich duftender und knuspriger Laib Brot, dessen Duft schnell die ganze Familie um den Esstisch versammelt. Damit alles perfekt gelingt, sollten einige Tipps beherzigt werden. Dazu gehört, das Mehl zunächst zu sieben. So lassen sich Löcher im Brot vermeiden. Wer sich eine besonders schöne Kruste wünscht, sollte das Brot vor dem Backen mit etwas Milch bepinseln. Beim Kneten sollten Sie sich in jedem Fall Zeit lassen, nur so können sich die Zutaten optimal verbinden und es wird Sauerstoff in den Teig gearbeitet, damit das Brot wunderbar luftig wird.

Brot backen zuhause – welche Zutaten werden benötigt?

Rezepte zum Brot selber backen finden sich zahlreiche, vom Sauerteigbrot über das Kräuter-Zupfbrot bis zum orientalischen Naanbrot. Es dürfte daher für jeden Geschmack das Passende dabei sein und zur Not können Rezepte für den Teig nach persönlichem Gusto angepasst werden. Das einfachste Grundrezept zum Brot selber Backen besteht dabei aus lediglich drei Zutaten. Neben Wasser wird hier nur Hefe, Mehl und Salz für den Teig benötigt. Mit simplen Zutaten lässt sich so ein leckeres Ergebnis erzielen.